Windows Developer

Das unabhängige Magazin für Microsoft-Technologien

Wie man Apps im Windows Store kaufen kann

Judith Lungstraß

Alwin Vyhmeister, Program Manager im Identity and Licensing Feature Team des Windows Store, erklärt im MSDN-Blog "Windows Store for developers", wie das Lizenzierungs-Modell des Windows Store funktioniert. Ihm zufolge ist das Ziel dieses Modells, Kunden den Zugriff zu ihren Apps auf allen ihren Windows-8-Geräten zu ermöglichen, aber gleichzeitig auch Entwickler vor Piraterie zu schützen.

Um eine App unter Windows 8 zu installieren, muss man sich mit seinem Microsoft Account einloggen. Wenn man nicht sowieso schon damit auf dem verwendeten PC angemeldet ist, wird man erst danach gefragt, wenn man die heruntergeladene App schließlich installieren möchte - sich umsehen und Apps kaufen ist hingegen auch ohne Microsoft Account möglich. Hat man noch keinen Microsoft Account, kann man ihn an dieser Stelle einrichten und eine beliebige E-Mail-Adresse als Account ID benutzen.

Apps im Windows Store: Login mit dem Microsoft Account
Apps im Windows Store: Login mit dem Microsoft Account

Viele Nutzer möchten eine App lieber zuerst testen, bevor sie Geld ausgeben, um sie zu erwerben. Um diese Möglichkeit einzurichten, können Entwickler mit ein paar Klicks Testversionen ihrer Apps hinzufügen. Dabei entscheiden sie selbst, wie lange der Kunde die App testen darf, entweder einen Tag lang, für 7, 15 oder 30 Tage und eventuell sogar für immer - dann praktisch als Light-Version der kompletten App. Ist die Testzeit vorüber, kann der Nutzer die App weder weiter benutzen noch re-installieren.

Apps im Windows Store: Durch Testversionen die App ausprobieren
Apps im Windows Store: Durch Testversionen die App ausprobieren

Kauft man schließlich eine App, die man zuvor getestet hat, so bleiben alle persönlichen Einstellungen erhalten. Außerdem kann man innerhalb einiger Apps zusätzliche Funktionalitäten kaufen, beispielsweise Lieder wie in der unten abgebildeten Piano-App. Der Kauf muss innerhalb der App mit dem eigenen Microsoft-Passwort bestätigt werden.

Apps im Windows Store: Erweiterungen innerhalb der Apps kaufen
Apps im Windows Store: Erweiterungen innerhalb der Apps kaufen

Nutzer können all ihre erworbenen Apps auf bis zu fünf verschiedenen PCs installieren - diese Limitierung erfolgt zum Schutz vor Missbrauch. Darüber hinaus lassen sich Apps aber auch auf demselben PC innerhalb verschiedener Nutzerkonten mehrmals installieren, was nur als eine einzige Installation gilt. Dazu muss sich der Besitzer der App innerhalb eines anderen Nutzerkontos mit seinem eigenen Microsoft Account im Windows Store anmelden und schon kann er seine bereits erworbene App auch hier erneut installieren.

Apps im Windows Store: Jedes Windows-8-Nutzerkonto verwaltet seine eigenen Apps
Apps im Windows Store: Jedes Windows-8-Nutzerkonto verwaltet seine eigenen Apps

Besonders erfreut dürften Nutzer von Windows 8 sein über die Tatsache, dass es unmöglich ist, den Preis einer App im Nachhinein zu erhöhen bzw. eine kostenlose App plötzlich kostenpflichtig zu machen. Möchten Entwickler mit einer bislang kostenfreien App Geld verdienen, können sie diese entweder neu im Windows Store anbieten oder innerhalb der App bestimmte Zusatzfeatures kostenpflichtig anbieten. App Updates sind übrigens auch standardmäßig kostenlos.

Welche Schritte eine App zu durchlaufen hat, bevor sie im Windows Store angeboten werden kann, erfahren Sie unter folgendem Link: Vom Entwickler zum Windows Store - die fünf Schritte einer App.

Kommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Als Gast kommentieren:

Gastkommentare werden nach redaktioneller Prüfung freigegeben (bitte Policy beachten).