Windows Developer

Das unabhängige Magazin für Microsoft-Technologien
X

Konferenzrückblick: Das war die BASTA! 2014

Silverlight 5 ist da

Hartmut Schlosser

Microsoft hat die fünfte Auflage seiner RIA-Technologie Silverlight freigegeben. Silverlight 5 bietet unter anderem neue Hardware-Dekodierung von H.264 Medien, Postscript Vector Printing und einen überarbeiteten Graphics Stack mit 3D-Support. Zum ersten Mal erweitert Silverlight 5 das sogenannte "Trusted Application" Modell auf den Browser. Anwender müssen den Browser nicht mehr verlassen, um komplexe Aufgaben wie Multiple Window Support, in Browser HTML Hosting und P/Invoke Support zu erhalten.

Silverlight 5 soll bis 2021 unterstützt werden, gemunkelt wird allerdings bereits, dass die RIA-Technologie nicht mehr aktiv weiterentwickelt werden soll. Von Microsoft-Verantwortlichen ist bisher jedenfalls kein klares Wort zur Zukunft von Silverlight gefallen, bezeichnenderweise wurde auch das Release von Silverlight 5 nicht an die große Microsoft-Glocke gehängt.

Die wahrscheinlich letzte Silverlight-Major-Version kann in einem 7 MB großen Paket auf der Silverlight 5 Plug-in Download-Seite heruntergeladen werden. Unterstützt werden Windows- und Mac- Plattformen sowie die Browser Internet Explorer, Firefox, Google Chrome und Safari.

Verwandte Themen: 

Kommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Als Gast kommentieren:

Gastkommentare werden nach redaktioneller Prüfung freigegeben (bitte Policy beachten).