Windows Developer

Das unabhängige Magazin für Microsoft-Technologien
X

Quickvote: Was bedeutet Microsofts neue Offenheit für Sie?

Kein Support für WebGL im Internet Explorer 10

Niels Kleinert

Der neue Internet Explorer unterstützt zwar den HTML5-Standard, aber nicht WebGL - der Standard zum Mapping von JavaScript zu den OpenGL-Grafikbibliotheken. Microsoft bevorzugt an dieser Stelle die Unterstützung der eigenen DirectX APIs. Der Konzern aüßerte Bedenken bezüglich der Sicherheit des offenen Webstandards.

Wie aus einem Blog-Posting eines Microsoft-Mitarbeiters hervorgeht, sei der uneingeschränkte Zugriff auf Hardware-Resourcen durch WebGL-Code ein Risiko, das eine Angriffsfläche für Malware darstellt.

Kommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Als Gast kommentieren:

Gastkommentare werden nach redaktioneller Prüfung freigegeben (bitte Policy beachten).