Windows Developer

Das unabhängige Magazin für Microsoft-Technologien

Internet of Things Conference 2014: Vom 1. bis 3. September in Berlin

Vom 1. bis zum 3. September 2014 findet in Berlin erstmalig die Internet of Things Conference statt. Zahlreiche internationale Embedded-Experten werden erwartet, die Besuchern die neusten Technologien und praxisnahes Know-how rund um die digitale Vernetzung unseres Alltags präsentieren.

Das Internet der Dinge wird immer mehr zum Innovationstreiber für Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur. Dabei sind Smart Homes, Connected Cars und Industrie 4.0 nur die Spitze des IoT-Eisbergs. Erleichterungen in der Medizin und Technologie sind ebenso zu erwarten wie praktische Lösungen für alltägliche Prozesse. Diese Entwicklung ist derzeit wohl am stärksten im mobilen Sektor zu spüren, wo Wearables und intelligente Apps uns Meta-Informationen über unsere täglichen Gewohnheiten vor Augen führen. Auf der Internet of Things Conference sollen Entwickler, Designer und Unternehmer zusammenkommen, um ihr Know-how und ihr Kontaktnetzwerk zu erweitern und zu vertiefen.  

Die Veranstaltung beginnt am 01. September mit einem Workshop-Tag, an dem Teilnehmer einen Tag lang mit Experten aus der Praxis zusammenarbeiten, um sich hands-on verschiedenen Themengebieten wie Smart Cities, Industrie Solutions, 3D-Druck, Android usw. zu nähern. Die anschließende Hauptkonferenz präsentiert diverse Vorträge und Keynotes zu relevanten Schlüsselthemen wie Autonome Robotik, Smart Homes, Tools & Framework, Trends & Business, Architektur & Infrastruktur und vieles mehr. Teilnehmer der IoT-Konferenz besuchen die parallel stattfindende MobileTech Conference kostenfrei, wo sie Zugang zu den Workshops und Vorträgen von mehr als 60 Mobile-Trainern und -Experten bekommen. Noch bis zum 15. Mai erhalten Frühbucher ein Notebook oder Tablet als Prämie und genießen außerdem einen Frühbucherrabatt. Nähere Informationen zu Themen und Ablauf der Internet of Things Conference gibt's hier.

Kommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Als Gast kommentieren:

Gastkommentare werden nach redaktioneller Prüfung freigegeben (bitte Policy beachten).