Windows Developer

Das unabhängige Magazin für Microsoft-Technologien

Aus der Traum vom kostenlosen Windows 7 auf dem iPad

Judith Lungstraß

OnLive Desktop, ein Service, der kostenlos Windows 7 auf iPads oder Android-Tablets streamt, soll angeblich illegal sein. Joe Matz, Corporate Vice President of Licensing bei Microsoft, hat in einem Blogpost die unternehmensinternen Regelungen zur Virtualisierung dargelegt. Dabei bezieht er sich ausdrücklich auf OnLive Desktop als ein Problem, das in nächster Zeit gelöst werden müsse. Scheinbar steht Microsoft also bereits seit längerer Zeit in stillen Verhandlungen mit OnLive.

Schon Virtualisierungs-Experte Brian Madden hatte in seinem Blog die Legalität von OnLive-Desktop in seiner aktuellen Form angezweifelt:

For those who haven't seen it, OnLive offers a full remote Windows 7 VDI desktop direct to end user consumers, and the users don't have to buy VDA licenses. Based on everything we know about Microsoft licensing, this should be in clear violation of Microsoft's policies. (And many of the other DaaS (Desktop as a Service) providers are crying foul, noting that it's hard for them to compete against a company who apparently doesn't have to license Microsoft products like the rest of the world does.)

OnLive Desktop bietet Besitzern von iPads und Android-Tablets die Möglichkeit, auf ihrem Tablet kostenlos auf einen Windows 7 Desktop mit Microsoft Office zuzugreifen. Nach dem Download der App und der Registrierung bei OnLive kann das Betriebssystem online innerhalb der Cloud genutzt werden.

Kommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Als Gast kommentieren:

Gastkommentare werden nach redaktioneller Prüfung freigegeben (bitte Policy beachten).