Windows Developer

Das unabhängige Magazin für Microsoft-Technologien

9 kleine Tipps die Ihr ASP.NET MVC-Projekt besser machen

Judith Lungstraß

Ganz egal, ob Sie ein neues Projekt starten oder Ihr veraltetes Webforms-Projekt endlich in die moderne Entwicklerwelt übertragen möchten - Michael Kennedy listet in seinem Blog neun Tipps auf, die Ihnen dabei helfen, Ihr ASP.NET MVC-Projekt zu optimieren. Auch wenn einige dieser Tipps auf den ersten Blick unscheinbar wirken: Gewinnt Ihr Projekt irgendwann einmal an Komplexität, werden Sie sich selbst für die Einhaltung der Ratschläge danken.

1. Die MicrosoftMvc*.js-AJAX und -Validation-Libraries wurden längst durch jQuery ersetzt. Da die alten *.js-Dateien also sowieso nicht mehr benutzt werden, können Sie sie auch ganz einfach löschen.

2. Viele der eigenen Dependencies sind bereits dann veraltet, wenn man sein Projekt startet. Doch glücklicherweise wurden jQuery, Entity Framework etc. mit NuGet verbunden, denn dadurch kann man NuGet laufen lassen und die Dependencies updaten.

3. NuGet vermischt die NuGet-basierten JavaScript-Dateien mit den JS-Dateien, zu denen Sie ständig wieder zurück müssen, um irgendetwas zu bearbeiten. Wenn Sie einen separaten Ordner namens js erstellen und Ihre JavaScript-Dateien dort lagern, bringen Sie Ordnung und Übersicht in Ihr Projekt. Aber vergessen Sie nicht, site.js in Ihre _Layout.cshtml-Datei zu importieren!

4. Möchten Sie jquery-1.7.1-vsdoc.js für Intellisense benutzen, aber jquery-1.7.1.min.js für eine bessere Performance? Wenn ja, dann fügen Sie in der site.js-Datei eine Referenz zur vsdoc-Version hinzu.

5. Dateien, die nicht benutzt werden, sind nichts mehr als unnötiger Ballast. Wenn Sie also nicht vorhaben, das jQueryUI zu benutzen, sollten Sie es mit Hilfe von NuGet entfernen. Keine Angst: Falls Sie es irgendwann doch einmal benötigen, können Sie es natürlich wieder einfügen.

6. Wer kennt nicht das Problem, dass Webseiten in verschiedenen Browsern unterschiedlich dargestellt werden und teilweise im Internet Explorer ganz anders aussehen als beispielsweise bei Safari? Das können Sie verhindern, wenn Sie gleich in Ihre allererste CSS-Datei reset.css einsetzen.

7. Im ASP.NET MCV gibt es UI-unabhängige Models und sogenannte View Models, die von verschiedenen Ansichten abhängig sind. Um sich das selbst deutlich zu machen, sollte man View Models in einem separaten Ordner ablegen.

8. Platzieren Sie JS-Imports immer am unteren Ende der Seite - das bewirkt eine deutlich schnellere Ladezeit der jeweiligen Seite.

9. Allerdings macht Punkt 8 den Adhoc-Import von JavaScript-Dateien in Ihre Seiten schwierig. Das können Sie dadurch ändern, dass Sie eine Layout-Sektion namens AdditionalJsImports hinzugefügen und sie als optional kennzeichnen. Danach lassen sich weitere JS nach Ihren jQuery.js- und site.js-Dateien hinzufügen.

Befolgen Sie Kennedys Tipps und Sie werden keine Dateien mehr an falschen Orten gespeichert haben, in Ihrem Projekt werden sich keine ungenutzten oder veralteten Dateien mehr finden lassen und Ihr Projekt wird allgemein auf Performance ausgerichtet sein.

Kommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Als Gast kommentieren:

Gastkommentare werden nach redaktioneller Prüfung freigegeben (bitte Policy beachten).